Dez 2011
13

Kreuzfahrt 10 “Orient” Weihnachten 2010

Kreuzfahrt 10 im Dezember 2010 – Zielgebiet: Orient ab Dubai – Teilnehmer: 8

Schiff: AIDA diva mit Kapitän Dieter Wieprecht

1. Tag, 22./23.12.2010: Ankunft Dubai, VAE “Kurzentschlossen haben wir diese Reise gebucht, um auch in diesem Jahr den Weihnachtsfeiertagen zu entfliehen. Deshalb müssen wir ab Hamburg fliegen und freuen uns, dort die Wartezeit mit Freunden zu verbringen. Abends gehts also mit ausreichend Prosecco in den Flieger, der dann um 20:20 Uhr startet und um 06:30 Uhr in Dubai landet. Das hat schon mal gut geklappt. Wir checken auf der Aida diva ein und gehen erstmal entspannt frühstücken, bei den warmen Temperaturen natürlich auf der Terasse vom Restaurant Weite Welt. So früh auf einem Schiff, das haben wir auch noch nicht erlebt. Dann überraschen wir Freunde, die schon seit einer Woche an Bord sind und nun auf dem Pooldeck schlafen, und es nicht fassen können, dass wir diese Tour gebucht haben. Mittags geht’s dann schon mal raus, mit dem ersten Ausflug: “Booming Dubai” – per Bus durch die atemberaubende Kulisse der Megametropole zur künstlichen Insel Palm Jumeirah mit vielen Fotostopps. Weil das Wetter hier so schön ist, und wir es ja zu Hause schon gut kalt hatten genießen wir einen kühlen Stopp im Ski Park der Mall of the Emirates. Die spinnen hier echt alle… Es bleibt ausreichend Zeit zum ersten Weihnachtsshopping und weiter geht’s zum höchsten Gebäude der Welt, dem 828 Meter hohen Burj Khalifa um die berühmten Wasserspiele der Dubai Fountain zu erleben. Auch hier gibt’s dann zum Abschluss eine Mall zu besichtigen – Wahnsinn, wir sind begeistert! Zurück an Bord werden die Erlebnisse des Tages ausgetauscht und bei reichlich Aperol Sprizz steigt die Weihnachtsvorfreude. Feuchtfröhlich wird dann in die Nacht getanzt, die Welcome-Party steigt an Deck – “Celebration…” Ein langer Tag geht zu Ende und wir freuen uns auf einen entspannten Seetag morgen!”

2. Tag, 24.12.2010: Seetag “Gegen 07:00 Uhr weckt uns unser Lieblingskapitän Captain Out – wir verlassen Dubai und machen uns auf den Weg nach Muscat. Der erste Seetag beginnt wie fast immer mit der Seenotrettungsübung. 7 Kurze 1 Langer, dass kennen wir noch aus dem Brauhaus… Am Pool stellen sich die Offiziere und der Kapitän dann nochmal vor und die Show “Heisser Sand und ein verlorenes Land…” sorgen für die richtige Weihnachtsstimmung, trotz der warmen Temperaturen. Mit Rücksicht auf die örtlichen Gefilde ist der FKK Bereich mal mit Badesachen zu erleben und sogar die Dame vorm Markt Restaurant wurde verschleiert. Um 19:00 Uhr kommt dann endlich der Weihnachtsmann ins Theatrium und die Bescherung für die Kleinen kann beginnen – einfach zauberhaft! Die große Weihnachtsgala rundet den Abend ab, wir feiern zur Xmas Party in der Anytime Bar bis in den frühen Morgen.”

3. Tag, 25.12.2010: Muscat, Oman “Mit gewohnt lauter Stimme werden wir aus der Koje geholt und machen uns fertig für den 9 Stunden Ausflug “Wadi Al Arbeen & Fins Beach”. Mit Freunden aus Dresden gehts zu viert entspannt im klimatisierten Jeep zum Fischerdorf Quriyat und dann größtenteils offroad durchs Gelände, den Wadi Al Arbeen, einem ausgetrockneten Flussbett. Von mir aus könnte es mehr Action geben, aber selbst fahren ist verboten und Sicherheit geht vor, klar. Am Fins Beach angekommen wir ein Picknick vorbereitet und wir stürzen uns ins Meer – einfach herrlich, nach der langen Fahrt. Wir haben den Strand komplett für uns, nur aus einiger Entfernung schauen ein paar Einheimische mit dem Fernglas zu uns rüber, um unsere leicht bekleideten Damen zu checken – die sind hier wohl eher selten zu sehen. Gut erfrischt gehts weiter zum Bimah Sinkhole, einem Kalksteinkrater mit wunderschön grünblauem Grundwasser. Wir springen nicht selbst hinab, sondern beobachten die mutigen Einheimischen. Auf dem Weg zurück zum Hafen gibts noch einen Stopp am Al Alam Palast um orientalisches Flair zu erleben. Insgesamt ein super Ausflug, sehr zu empfehlen! Zum Ausklang des 1. Weihnachtsfeiertages wird an Deck zu “Oriental Nights” abgefeiert.”

4. Tag, 26.12.2010: Abu Dhabi, VAE “Ein sehr entspannter 2. Weihnachtsfeiertag heute an Bord: Champagner gibts von Captain Out beim Vielfahertreff 2 mit überschaubaren sieben Gästen an der Pier3 Bar, danach Erfahrungsaustausch mit den neuen Bekannten. Da wir erst gegen 19:00 Uhr in Abu Dhabi einlaufen startet unser Ausflug “Ein Abend im Palast” entsprechend spät und es ist bereits schon etwas dunkel in der Stadt. Entlang der nächtlichen Corniche, der Pracht- und Vorzeigestraße, gehts zum 7 Sterne Hotel Emirates Palace – dort gibt es zur TeaTime aber auch leckeren Wein und kleine Canapes, sehr stilvoll gereicht vom stilvollen Personal. Wir haben trotz der vielen Eindrücke hier unseren Spaß und überlegen beim Besichtigen der endlosen Gänge und des gut bewachten teuersten Weihnachtsbaumes der Welt, welches vergoldetes Interieur wir als Trophäe mitgehen lassen wollen – natürlich machen wir sowas nicht und sind froh, dass wir ohne “Piepton” durch die Sicherheitskontrolle beim Ausgang wieder an die frische Luft gelangen. Der Palast ist gerade jetzt bei Nacht sehr schön beleuchtet und wirklich einen Besuch wert. Auf der Rückfahrt gehts dann nochmal nach Breakwater Island zum Fotostopp der Skyline von Abu Dhabi bei Nacht. Schöner kann ein Weihnachtsfeiertag kaum werden…”

5. Tag, 27.12.2010: Abu Dhabi, VAE “Der heutige Ausflug „Abu Dhabi: Hauptstadt der Emirate“ führt uns wieder durch die City zum Sheikh Zayed Haus, hier kann man die Entwicklung vom kleinen Wüstendorf zur Megametropole und das Engagement der Sheikh-Familie sehr gut nachvollziehen. Auch die ersten Kamele gibts zu bestaunen. Durchs Regierungsviertel und mit viel Wissenswertem zu Land und Leuten, vermittelt durch den Reiseleiter, geht’s weiter zur schneeweißen Sheikh-Zayed-Moschee, für Nicht-Muslime gibt’s hier leider keine Innenbesichtigung – aber sehr imposant ist sie auch von außen anzuschauen. Im Heritage Village bei Breakwater Island haben wir dann genug Zeit, Fotos zu schießen und im türkisblauen Wasser der künstlichen Strände das herrliche Sonnenwetter zu genießen. Nach gemütlichen 4 Stunden geht’s dann zurück auf die diva. Am Abend schauen wir zur James Rizzi Nacht vorbei und lassen uns vom Mentalist Harry Sher verzaubern. Danach dann ab zur Black&White Party…”

6. Tag, 28.12.2010: Manama/Khalifa Bin Salam, Bahrain “Das kleine Land der zwei Meere soll uns heute verzaubern, wir sind gespannt was uns die “Große Bahrain Tour” bieten wird: mit entsprechender Verkleidung können wir endlich mal eine Moschee von Innen besichtigen, und zwar die große Al-Fateh Moschee mit ihren zwei 70 Meter hohen Minaretten. Die gigantische Kuppel und der kostbare Kronleuchter mit seinen 952 Lampen bringen uns wieder ins Staunen – was für eine Pracht. Schlappe 20 Mio. Dollar soll der Bau dieser Moschee gekostet haben. Etwas langweilig gehts dann im Al-Jasra Handwerkszentrum zu, aber beld gehts weiter zur Janabiya Kamelfarm. Hier gibts Massen von Kamelen, in allen Größen zu erleben. Hautnah ran an die Viecher, wir haben keine Angst! Beim King Fahad Causeway besichtigen wir danach den Aussichtsturm mit Blick auf die 25 km lange Damm- und Brückenkonstruktion, welche Bahrain mit Saudi Arabien verbindet – die derzeit teuerste Überführung der Welt. Wir gelangen von der Gegenwart wieder zurück zu den Wurzeln Bahrains und besichtigen das Bahrain Fort, die vermutlich erste Stadt, deren Ruinen auf 2.200 Jahre v.Chr. datiert sind. Ein schöner Abschluss dieser Tour, wir sind geschafft, aber auch zufrieden.”

7. Tag, 29.12.2010: Dubai, VAE “Da sind wir wieder! Der letzte Tag wird intensiv genutzt: “Megaresort Palm Atlantis: Lost Chambers” heißt unser Ausflug, der uns wieder durch die City auf die Insel Palm Jumeirah zum neuen Hotel Atlantis bringt. Ein sensationelles Büffet im Restaurant Kaleidoscope wartet auf uns, wirklich lecker und ausgefallen, allein die Desserts sind der Hammer. Die vielen Kalorien müssen wieder verbrannt werden und wir durchstöbern die Lost Chambers mit ihren 21 Aquarien – was für eine Pracht und Vielfalt an Fischen. Das muss man mal gesehen haben. Danach wird noch in den Boutiqen nach ausgefallenen Modeaccesoires gesucht und zum Glück für unsere Kreditkarten ist es uns hier dann doch zu “preiswert”. Beim Fotostopp am Burj Al Arab verabschieden wir uns vom Rest der Reisegruppe und machen uns mit den sehr preiswerten Taxis auf eigene Faust auf den Weg. Leider kommen wir ohne Reservierung nicht ins teuerste Hotel der Welt, egal, es gibt auch so genug zu sehen und am Ende des Tages machen wir auch nochmal Halt am Burj Khalifa und erleben die Dubai Fountain Wasserspiele. Zurück an Bord wird gepackt und da sich alle Reiseteilnehmer durch die vielen Klimaanlagen etwas verkühlt haben, gehts beizeiten ohne große Abschiedsparty in die Koje. Wir haben viel gesehen und erlebt und sind überzeugt, diese Tour machen wir bestimmt nochmal.”

8. Tag, 30.12.2010: Abreise Dubai, VAE “Unser Flug startet um 08:00 Uhr und wir landen pünktlich um 13:00 Uhr in Hamburg. Es ist sooo kalt, wir frieren am Hauptbahnhof fast ein und nehmen einen Zug früher nach Berlin – das war ein Fehler, wegen gefrorener Hydraulik fährt der Zug wie eine Schnecke und wir landen erst gegen 18:00 Uhr in Berlin. Was für ein Stress… Und morgen gehts dann gleich weiter in die Karibik – was für ein Glück!!! Viel Spaß beim Weiterlesen dann am 31.12.2010.”

Delicious Digg Facebook Technorati Twitter Yahoo

Über special reisen

"Meine Heimat ist das Meer, meine Sehnsucht sind die Sterne..." Seit 2008 zieht es mich hinaus auf hohe See und mit mehr als 40 Kreuzfahrten bin ich noch immer dabei, die Welt zu entdecken. Früher als Restaurantsteward auf einem deutschen Kreuzfahrtschiff und heute als Passagier mit der Familie im Gepäck - es gibt für mich nichts Schöneres als das Leben an Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu genießen! Einige meiner Touren und die Erlebnisse an Bord und an Land sind in diesem Blog nachzulesen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und freue mich über ein Feedback! AHOI

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*