Aug 2012
21

Nordeuropa, Route3 – Fjordtour

August 2012 – Fjordtour mit AIDA luna – Nordeuropa3

Schiff: AIDA luna mit Kapitän Hanjo Müller – Teilnehmer 7 – Kabine: 6251

Fjordtour 2012

1.Tag, Dienstag 07.08.12 – Anreise Hamburg/Deutschland: “Endlich Ferien (in Thüringen und Baden/Würtemberg!) und gemeinsam mit Familie und Freunden geht’s mit dem ICE zum Hamburger Hauptbahnhof und von dort wie gewohnt gut organisiert per Busshuttle zum Terminal Altona. Wir checken ein und erholen uns bei Cocktails, Kaffee und Kuchen. Die Iphones und Telefonleitungen glühen und wir finden uns schnell zur Seenotrettungsübung zusammen und genießen heute mal die Ausfahrt von AIDAluna
vom Restaurant aus. Kapitän Hanjo Müller ist zwar in Gedanken noch auf AIDAbella aber egal: wir haben unseren Spaß und trotz typisch hamburgisch-windigen Verhältnissen begleiten wir die Poolparty und rocken dann in der Anytime Bar in den frühen Morgen!”

AIDAluna August 2012

2.Tag, Mittwoch 08.08.12 – Seetag: “Die Sonne scheint bereits und weckt uns schon kurz nach 7:00 Uhr und wir starten in einen entspannten Seetag. Bei ca. 1-2 Meter hohen Wellen und Temperaturen um die 15 Grad erkunden wir das Schiff und nutzen die zahlreichen Aktivitäten im Innenbereich von AIDAluna. Die Sonne kommt ab und zu durch und wir genießen einen ruhigen Tag auf See. Besondere Highlights heute: Infos beim Teens-Treff und beim Club-Treffen, Kapitänsvorstellung, ‘Come Together’ Beatles-Show und ‘Clickparade’ mit witzigen Pleite-Pech-Pannen Trailern im Theatrium. Nach einem Kurzbesuch der Anytime Bar mit dem Motto Wunschbox ist dann für heute Feierabend.”

Ein Tag auf See

3.Tag, Donnerstag 09.08.12 – Bergen/Norwegen: “Guten Morgen! Verfolgt von der Queen Elizabeth machen wir schon kurz vor 09:00 Uhr im Hafen von Bergen fest und kurz nach uns zieht die “alte Lady” an unserer Balkonkabine vorbei. Ebenfalls im Hafen heute zu Gast: die Grand Mistral. Wie schon bei den letzten Anläufen ist das Wetter stabil, es regnet nicht. Wir besuchen die liebenswerte Stadt, die eingebettet zwischen sieben
Bergen am inneren Byfjord liegt, heute wieder zu Fuß auf eigene Faust. Zuerst den Fisktorget, den berühmten Fischmarkt mit seinen zahlreichen Spezialitäten wie z. B. Stockfisch, Riesenkrabben, frischen Muscheln, Lachs in verschiedensten Formen, Walfleisch und anderen Meeresfrüchten in überwältigender Vielfalt. Dann gehts weiter durch die Straßen bis zum im Nordwesten gelegenen Aquarium und wieder zurück zu den alten Hanse-Häusern von Bryggen. Die Fahrt mit der Floyen-Bahn sparen wir uns diesmal, denn wir haben morgen schon eine anspruchsvolle Wanderung geplant. Am Abend geht’s ins Theatrium zur Abba-Show ‘Dancing Queen’ und danach zur 70er Party in die Anytime Bar.”

Bergen, Norwegen

4.Tag, Freitag 10.08.12 – Hellesylt/Norwegen und Geiranger Fjord/Norwegen: “Pünktlich um 08:00 Uhr weckt uns Kapitän Hanjo Müller mit der Durchsage, wir hätten in Hellesylt festgemacht. Ein Teil der Gäste starten hier ihre Tagesausflüge, wir nicht, wir starten gemütlich zum Frühstück ins Buffalo Steak House. Gegen 09:00 Uhr biegen wir in den Geirangerfjord ein und erleben wieder eine malerische Fahrt durch die steil aufragenden Felswände die umgeben von majestätischen, schneebedeckten Gipfeln gekrönt werden bis zum kleinen Ort Geiranger. Wir passieren gewaltige Wasserfälle wie die berühmten sieben Schwestern, von denen heute sechs zu sehen sind und der Lektor auf der Brücke erzählt viel Wissenswertes zum schönsten Fjord Norwegens. Wir werden mit Salutschüssen begrüßt und ankern vor Geiranger, genau wie die Queen Elisabeth,
die vor uns auf Reede liegt. Die Tenderboote werden klar gemacht und schon beginnt der Transport der Gäste an Land. Wir haben noch etwas Zeit bis zu unserem Ausflug und genießen die Impressionen des Fjords von Bord aus. Gegen Mittag reißt dann auch die Wolkendecke auf und herrlicher Sonnenschein begleitet unseren Ausflug GEI03B. Haben wir uns das auch gut überlegt, eine Wandertour? Per Tenderboot starten wir gegen 13:45 Uhr an Land und per Bus geht’s über ein paar Serpentinen nach Hole, unserem Ausgangspunkt der Wanderung. Von dort beginnt der Aufstieg in Richtung Storseter Wasserfall – und was für ein Aufstieg! Da es die letzte Woche über sehr regnerisch war, ist der Boden gut aufgeweicht, schön schlammig und mega rutschig. Es geht steil bergauf
und im Nu sind unsere Turnschuhe total eingesaut und wir auch gut geschafft.
Belohnt werden wir nach einer Stunde Strapazen mit einem schönen Ausblick und
der Möglichkeit den tosenden Wasserfall über einen schmalen Pfad zu hintergehen. Wir klettern also auch noch durch dieses Nadelöhr und machen uns dann auf den beschwerlichen Rückweg. Mehr rutschend und balancierend überwinden wir die Schlammhölle ohne zu stürzen und erholen uns dann im Bauernhof von Westeras bei Kaffee, Tee und warmen Waffeln. Per Bus geht’s dann zurück zum Ternderboot-Anleger und nach einem kleinen Rundgang durch Geiranger lassen wir uns zur AIDAluna tendern, wo wir gegen 18:30 Uhr eintreffen. Unser Fazit zum Ausflug: sehr anstrengend und wirklich nur etwas für Wanderfans mit richtigen Wanderschuhen, also definitiv nichts für uns. Trotz allem war das Wetter super und wir genießen nun zum wohlverdienten Abendessen eine herrliche Ausfahrt durch den abendlichen Geirangerfjord. Richtig liegen wir heute mit unserem Tipp beim AIDA-TV Quiz und gewinnen ein Taufposter und eine AIDATraumweltenDVD. Sehr schön! Action erwartet uns dann nochmal zum Ende des Tages in der Anytime Bar wo uns das Aida Show Ensemble richtig einheizt – kein Vergleich zur braven Abba Show von gestern…”

Blick in den Geirangerfjord

5.Tag, Samstag 11.08.12 – Andalsnes/Norwegen und Molde/Nowegen: “Sonnendurchflutet und von Nebelschwaden umgeben durchquert AIDAluna den Romsdalsfjord und erreicht gegen 08:30 Uhr den Hafen von Andalsnes an der Mündung des Flusses Rauma. Schneebedeckte Berggipfel umgeben diese beeindruckende Kulisse und wir erleben mit unserem Ausflug AND01 hautnah die aufregende Landschaft Norwegens Gipfelhauptstadt. Per Bus geht’s als erstes bis direkt vor die berühmte Trollwand, einem 1.800 Meter hohen Felsgigant der als Europas höchste Steilwand gilt. Nach einem kurzen Foto-Stopp geht’s weiter zu den imposanten Wasserfällen Slettafossen und Vermafossen. Wir erreichen danach Bjorli, einen Wintersportort und steigen dort in die Rauma-Bahn um. Durch die Panoramafenster der modernen Bahn können wir gut die norwegische Landschaft beobachten und unsere Fahrt geht vorbei an steilen Klippen, majestätischen Berggipfeln, tosenden Wasserfällen, dem smaragdgrünen Fluss Rauma, direkt vorbei an der Trollwand zurück nach Andalsnes. Fazit zum Ausflug: sehr schön,
interessant und abwechslungsreich – wir sind sehr zufrieden! Gegen 13:30 Uhr verabschieden wir uns von Andalsnes und versegeln (Fachjargon) weiter nach Molde wo wir gegen 15:30 Uhr festmachen und für einen kleinen Spaziergang an Land gehen. Das Wetter bleibt weiterhin sonnig warm und auch zum Abend hin genießen wir angenehme Temperaturen um die 15 Grad. Um 20:00 Uhr verlassen wir Molde und durch den Fjord geht’s weiter in Richtung Trondheim. Die Schlagerparty wird mit Rücksicht auf unsere jüngeren Mitreisenden ignoriert, wir haben trotzdem Spaß an Bord und sind zufrieden mit unseren Reiseerlebnissen des Tages.”

Trollwand im Raumatal bei Andalsnes

6.Tag, Sonntag 12.08.12 – Trondheim/Norwegen: “Der Kapitän weckt uns gegen 08:00 Uhr zur Ankunft im Hafen von Trondheim und nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg in die Innenstadt. Heute am Sonntag ist natürlich nicht so viel los in der Wiege des norwegischen Reiches. Wir besuchen bei sonnigem Wetter den berühmten Nidaros-Dom und den Palast des Erzbischofs. Heute wird hier niemand zum König gekrönt, wir bestaunen aber die zahlreichen Verzierungen des Doms um uns dann wieder durch die leere Hauptstraße in Richtung Hafen zu begeben. Zum Glück für unsere Mädels gibts unterwegs ein freies WLAN… Der nördlichste Hafen unserer Reise war nicht so spektakulär und gegen 17:00 Uhr verlässt AIDAluna Trondheim und macht sich auf
den Weg zum nächsten Ziel. Das kulinarische Highlight dieser Reise erwartet uns heute Abend im Buffalo Steak House, wie gewohnt sehr lecker und angenehm. Danach wird noch für die grandiose ‘Varieté Animals’ Show im Theatrium vorbeigeschaut, die Anytime Bar besucht, die Olympia-Abschiedsshow auf dem Pooldeck verfolgt und dabei eine Runde Tischtennis gespielt, bevor uns der letzte Cocktail an der Luna Bar in den Morgen begleitet. Auch im Hype gehts rund, denn unsere Mädels haben bis 00:30 Uhr Ausgang…”

Nidaros Dom in Trondheim

7.Tag, Montag 13.08.12 – Alesund/Norwegen: “Als Frühaufsteher sind wir heute schon zeitig unterwegs, denn die Liegezeit beträgt nur fünf Stunden und wir wollen sie kennenlernen: die Hochburg der norwegischen Jugendstilarchitektur. 1904 wurde die Stadt fast komplett von einem Brand vernichtet und bis 1907 unter anderem auch mit Hilfe von Kaiser Wilhelm II. wiederaufgebaut. Wir starten also unseren Stadtrundgang gegen 09:00 Uhr und sind überrascht wie dicht alles beieinander liegt. Wir verschaffen uns einen herrlichen Gesamtüberblick und erklimmen die 418 Stufen des Stadtbergs Aksla
vom Stadtpark aus. Leider begleitet uns heute die Sonne nicht und somit ist es etwas trüb und neblig, was allerdings durch die bunten und fantasievollen Fassaden der Häuser wieder wettgemacht wird. Wir schießen etliche Fotos und sind pünktlich zum Auslaufen und Mittagessen wieder zurück an Bord. Nun kommt auch endlich die Sonne raus und wir lümmeln uns aufs Pooldeck, denn dort gibts OpenAirKino. Danach: Kaffeezeit, Abendessen mit Restaurant-Hopping, Spielcasino, Theatrium mit ‘Goldfinger’ der James Bond Show, Anytime Bar…”

Blick vom Berg Aksla auf Alesund

8.Tag, Dienstag 14.08.12 – Eidfjord/Norwegen: Da sind wir wieder im schönen Eidfjord und voller Vorfreude begleiten wir das Anlegemanöver direkt vorm Hotel des kleinen Örtchens. Unser heutiger Ausflug EID01 führt uns zuerst ins Hardangervidda Naturzentrum wo wir eine zwanzigminütige Panorama-Filmvorführung erleben, die uns auf eine Reise durch die rauhe aber idyllische Landschaft des größten norwegischen Nationalparks mit seinen tosenden Wasserfällen, Gletschern und Seen entführt. Wir lernen die Pflanzen- und Tierwelt kennen, besuchen noch die anschließende Ausstellung zum Thema und freuen uns, dass es neben den AIDA Gästen auch echte Vielfraße hier in freier Wildbahn gibt. Weiter geht es  durch das gewaltige Mabö-Tal mit seinen zahlreichen Tunneln zum Wasserfall Vöringfossen. Wir genießen vom Hotel Fossli einen atemberaubenden Blick direkt in die 183 Meter frei fallenden Wassermassen und die traumhafte Natur drumherum. Einfach herrlich, denn auch das Wetter ist wie beim letzten Mal im Mai hervorragend. Gegen 13:00 Uhr sind wir wieder zurück an Bord und nach dem Mittagessen bei herrlichem Sonnenschein auf dem Außendeck vom Weite Welt Restaurant machen wir uns nochmal auf den Weg in das idyllische kleine Hafenörtchen. Bug- und
Heckfotos von AIDAluna werden geschossen und kleine Steinhäufchen aufgeschichtet, damit wir bald wieder hier vorbeischauen. Da wir Gäste dabei haben, die diesen Hafen noch nicht angelaufen sind, unternehmen wir gemeinsam eine Fahrt mit der kleinen bunten Trolltoget-Bahn durch die Gemeinde. Natürlich ist uns auch noch das Passwort für die Crew bekannt und so können sich alle nochmal ins WLAN einflogen um zu Posten und Mails abzurufen bevor wir wieder zurück an Bord gehen. Gegen 20:00 Uhr machen wir die Leinen los und verlassen Eidfjord durch den malerischen Eidfjord. Am Abend drehen wir wie gewohnt unsere Runde: Markt Restaurant, Theatrium mit der Show ‘Somnambul’, Anytimebar mit der Black&White Party.”

AIDAluna im Eidfjord

9.Tag, Mittwoch 15.08.12 – Stavanger/Norwegen: “Wie schon im Mai scheint auch heute die Sonne und bei über 20 Grad erleben wir eine herrliche Einfahrt in die “norwegischste” Stadt Norwegens. Zumindest wenn es nach den hier geborenen Norwegern geht, denn schon die Wikingerkönige hatten hier ihren Sitz und man hat ihnen, ihrem rauen Ruf folgend, ein imposantes Denkmal errichtet: das Drei-Schwerter-Monument. Wir wollen den letzten Landgang nutzen und durch die Gassen des historischen Stadtkerns bummeln und shoppen. Was wir dann auch tun. Die Sonne lacht und begleitet uns den ganzen Tag. Ein passender Ausklang dieser Reise! Ansonsten wird am Abend wieder das umfangreiche Bordprogramm genutzt: Queen-Show ‘I want it all’ und statt Alpenglüh’n in der Aida Bar geht’s zur Rockparty in die Anytime Bar.”

Stavanger, Norwegen

10.Tag, Donnerstag 16.08.12 – Seetag: “Nach dem herrlichen Wetter gestern erwartet uns heute ein trüber, nebliger Seetag. Zum ersten Mal auf dieser Reise schlafen wir aus und verzichten aufs Frühstück. Zum Poolspot ‘Blondie’ treffen wir uns dann gegen Mittag nicht auf dem Pooldeck, sondern im Theatrium um ein bisschen in Stimmung zu kommen. Bei leckerer Mangobowle klappt das auch ganz gut. Am Nachmittag kommt dann sogar noch die Sonne raus und somit steht einer würdigen Abschiedsparty auf dem Pooldeck am
Abend nichts mehr im Wege. Wir lassen den Tag dann wie gewohnt in der Anytime
Bar ausklingen und schippern die Elbe rauf in Richtung Hamburg.”

Wir kommen wieder...

11.Tag, Freitag 17.08.12 – Abreise Hamburg/Deutschland: “Die Geräusche der Be- und Entladeaktionen am Cruiseterminal wecken uns sehr zeitig, denn unsere Kabine liegt genau gegenüber von einem der Verladekräne. Nach einem letzten Frühstück verabschieden wir uns auf Deck 5 vorm Ausgang und sind alle der Meinung: eine großartige Reise mit vielen kleinen Highlights geht zu Ende und voller Vorfreude auf
die nächste Tour sagen wir aufAIDAsehen!!!”

Queen Elisabeth im Geirangerfjord

Delicious Digg Facebook Technorati Twitter Yahoo

Über special reisen

"Meine Heimat ist das Meer, meine Sehnsucht sind die Sterne..." Seit 1998 zieht es mich hinaus auf hohe See und mit mehr als 1.000 Tagen bin ich noch immer dabei, die Welt zu entdecken. Damals als Restaurantsteward auf einem deutschen Kreuzfahrtschiff und heute als Passagier mit der Familie im Gepäck - es gibt für mich nichts Schöneres als das Leben auf einer Cruise zu genießen! Einige meiner Touren und die Erlebnisse an Bord und an Land sind in diesem Blog nachzulesen. Ich wünsche viel Spaß und freue mich über ein Feedback! AHOI

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*