Dez 2011
06

Kreuzfahrt 11 “Karibik” – Route 2 ab LaRomana

Kreuzfahrt 11 im Januar 2011 – Zielgebiet: Karibik, Route 2 – Teilnehmer: 2

Schiff: AIDA luna mit Kapitän Detlef Harms

1. Tag, 01.01.2011: Anreise LaRomana/Dom. Rep. “Gesundes neues Jahr erstmal! Was für ein Rutsch: am 31.12. ging’s mit der Bahn nach München, denn airberlin fliegt nicht am 01.01. Einige Züge fielen wetterbedingt aus, letztendlich klappte es aber und in der 1. Klasse kamen wir endlich abends in Bayerns Metropole an. Die Übernachtung dann im Hotel Kempinski, sehr schön. Den Rutsch um Mitternacht haben wir verschlafen, denn wir sind ja grad erst aus Dubai zurückgekehrt und die Eiseskälte in Berlin hat uns etwas umgehauen. Frühmorgens geht’s dann los nach La Romana und die angenehme Temperatur vor Ort lässt uns den langen und nervigen Flug schnell vergessen. Aida luna sieht an Deck etwas mitgenommen aus, die Silvesterparty war wohl sehr gelungen. An Party ist heute für uns nicht zu denken, wir fallen total geschafft in die Koje.”

La Romana

2. Tag, 02.01.2011: Erster Seetag “Obligatorisch um 10.20 Uhr die Seenotrettungsübung, für uns ist die Rezeption unsere Musterstation, mal ganz was Neues. Danach lernen wir einen der Edutainer dieser Reise kennen, Frank Wilde, ein Erfolgstrainer, der unsere Sprache spricht: Beweg Deinen Arsch – heißt sein Programm. Uns ist nämlich auch schon aufgefallen, dass einige Gäste so aussehen, als ob sie hier an Bord sauber machen – echt geil! Ansonsten ein normaler Seetag…”

Seetag

3. Tag, 03.01.2011: Montego Bay, Jamaika “Für mich ist es knapp 20 Jahre her, viel hat sich verändert, aber irgendwie auch nicht. Unser 8 Stunden Ausflug nennt sich “Dunn´s River Falls & Tropischer Garten” – per Bus über die Insel, Kurzstopp am Columbus Park und dann beim Hard Rock Cafe in Ocho Rios. Weiter dann zum tropischen Garten The Ruins and Falls bei den Eden Wasserfällen, sehr schöne Naturkulisse, leckere Jamaika Küche. Höhepunkt ist die Wanderung durch die Dunn´s River Falls, echt coole Aktion und viel Spaß auch beim Zuschauen. Niemand von unserer Truppe stürzt ab, deshalb gibts noch ein Abschiedsbier, natürlich ein Red Stripe. Super Tag, perfekter Ausflug! Auf dem Pooldeck dann abends bei angenehmen Temperaturen die Vorstellung der Offiziere mit Club Direktor Heiko Schliek, Entertainment Manager Andrea Hilverkus und Kapitän Detlef Harms.”

Jamaika

4. Tag, 04.01.2011: Zweiter Seetag “Viel Programm rund um einen entspannten Tag: Edutainer Frank Wilde, Mangobowle an Deck, Vielfahrertreff in der Anytime Bar mit vielen interessanten Infos, Uli Masuth und Queen Show am Abend, zum Ausklang in die Anytime Bar: Heavens Club.”

Seetag

5. Tag, 05.01.2011: Cozumel, Mexiko “Ein erster Strandausflug steht heute auf unserem Programm: 5 Stunden “Wunschlos glücklich auf der Isla Passion”. Per Bus gehts nach Bahia Ciega, dann per Boot rüber zur Insel Isla Passion. Begrüßungscocktail an der Open Bar und dann ein ruhiges Plätzchen am Strand suchen – herrlich. Absolut leer, Platz ohne Ende und einfach nur genießen: Sonne satt, weißer Strand, kristallklares Wasser, leckere Rum Punch und Margarita Cocktails – das ist sie, die Karibik!”

Isla Passion

6. Tag, 06.01.2011: Belize, Belize “Maya Feeling pur, unser 6 Stunden Ausflug: “Maya Stätte Altun Ha & Flussfahrt” – auf dem Old Belize River mit einem echt urigem Reiseleiter gehts im Motorboot durch die Landschaft. Krokodile, Affen und Leguane gibts zu bestaunen, das Mittagessen ist etwas einfach heute, aber dann gehts gleich weiter per Bus durch die Landschaft endlich weiter zu den Mayas, dort erklettern wir dann die Tempel von Altun Ha. Viele Infos dann im Bus auf dem Rückweg, sehr interessant, beim Tenderhafen angekommen ist es schon dunkel und wir sind total geschafft. Abends an Bord wird nochmal abgelacht mit Gene Pascale und seiner Travestieshow und einer Menge Spaß auf der Schlagerparty.”

Altun Ha

7. Tag, 07.01.2011: Dritter Seetag “Heute wird den ganzen Tag in der Wellness Oase verbracht, Sauna, Massagen, entspannt im Pool relaxen – super!”

Nachts

8. Tag, 08.01.2011: Grand Cayman, Cayman Islands “Endlich wieder Land in Sicht und mit den Tenderbooten gehts auch fix rüber auf die Insel. Wir wollen kein Konto eröffnen oder eine neue Firma gründen, heute soll uns der Ausflug “Grand Caymans Höhepunkte mit Rochen” die Insel näherbringen. Und das klappt dann auch: erster Stopp auf der Schildkrötenfarm, kleine und größere Schildis zum Anfassen, wir müssen aufpassen, damit die Viecher nicht wegfliegen, wenn sie mal aus dem Wasser raus sind. Sowas haben wir noch nicht erlebt, echt witzig. Weiter gehts nach Hell, der Ort heißt echt so und ein paar Gesteinshaufen sehen auch so aus wie in der Hölle. Naja, bei den Schildis hatten wir mehr Spaß. Lecker Rumkuchen gibts dann zum Verkosten im Tortuga Shop, und weiter gehts dann per Motorboot zur Stingray City – coole Fahrt, wir liegen vorn am Bug und lassen die Beine baumeln. Wahnsinn, wie klar das Wasser hier so ist, die Rochen freuen sich schon auf uns. Viele andere Boote sind schon am Start und die Tiere schwimmen munter durch die Touris im Wasser. Klar, die wissen, dass es hier Leckeres zum Essen gibt. Die Guides verfüttern Fisch und wir können die Rochen anfassen: wie eine alte nasse Lederhandtasche fühlt sich das an, oder so… Wir haben Spaß und schwimmen nun selbst wie die Rochen umher, nur nicht so schnell und elegant… An Bord stärken wir uns mit Rum Punch und bald gehts zurück nach George Town, entlang am Seven Mile Beach. Es ist dann noch Zeit zum Shoppen und natürlich wartet wieder ein Hard Rock Cafe auf unseren Besuch. Bis jetzt der beste Ausflug auf dieser Reise! An Bord von Aida werden dann fleißig Cocktails von den Offizieren geshakt und abends gehts natürlich standesgemäß zur Black&White Party.”

Stingray City

9. Tag, 09.01.2011: Vierter Seetag “Ausflugspräsentation der nächsten Destinationen, Relaxen auf dem Pooldeck, Kunstauktion, Kidsshow, One-Wo(man)-Show mit Gene Pascale, Alpenglühn in der Anytime Bar…”

Karibiksonne

10. Tag, 10.01.2011: Santo Domingo, Dominikanische Republik “Wir machen uns heute allein auf den Weg in die Altstadt, ein privater Guide zeigt uns die nicht ganz so spektakulären Highlights der City. Trotzdem machen wir es uns bei leckeren Zigarren und braunem Rum gemütlich und genießen den Tag. Auch heute gibts ein Hard Rock Cafe obwohl dort um die Mittagszeit natürlich nicht so viel los ist. Wir wandeln auf Kolumbus`Spuren durch die Stadt und trotz der Hitze war es ein schöner Landgang. Beim nächsten Mal werden wir hier einen Strandtag einlegen, das als Tipp am Rande. Da heute Passagierwechsel ist, gibts abends wieder eine Poolparty mit erneuter Kapitänsvorstellung etc.”

Santo Domingo

11. Tag, 11.01.2011: fünfter Seetag “Endlich mal wieder Erdbeerbowle, Sonne satt auch auf unserem Balkon. Wir haben uns gestern schon gewundert, welch lustige Frisuren so einige Gäste tragen, heute lüftet sich zumindest ein Geheimnis: El Mago Masin ist gestern an Bord gekommen, ein Anarcho Komiker, der das Theatrium rockt – wir sind begeistert. Comedy vom Feinsten, verblüffend einfach aber mit enormer Wirkung. Danach krasser Themenwechsel: in der Haifischbar wird mit dem Shantychor gesungen und geschunkelt, vielleicht waren es heute doch ein paar Cocktails zuviel???”

12. Tag, 12.01.2011: St. John´s, Antigua “Mit deutscher Reiseleiterin aus dem Ländle gehts auf Tour “Typisch Antigua”: rauf zum Dow´s Hill mit einer spektakulären Aussicht auf die Buchten der Insel und interessantem Infofilm, Marinestützpunkt English Harbor und Marinebasis Nelson´s Dockyard mit vielen Segelyachten, Turner´s Beach mit schönem Strandaufenthalt und viel leckerem Rum Punch. Big Mama schenkt hier aus, und meint es gut mit uns weißen Touris. Einige englische Gäste hauen sich bei der Hitze gut mit Heineken aus der Dose zu – jeder wie er eben mag, wir stehen auf RumPunch. Viel zu Entdecken auf der Insel und Relaxen am Karibikstrand, wir sind begeistert von dieser gut gewählten Mischung.”

Antigua

13. Tag, 13.01.2011: Philipsburg, St. Maarten “Ein Treffen der Superlative: neben der Allure of the seas und den anderen Superkreuzern macht auch unsere Aida luna eine gute Figur im Hafen. Wir haben “Ein ganzer Tag auf St. Maarten” gebucht und werden erstmal zum Atlantikstrand Orient Bay chauffiert. Wegen der echt starken Wellen, haut es jeden um und wir bleiben lieber am Strand bevor es uns mitreißt, spazieren die Beach Clubs ab und genießen die Sonne. Nach einem Barbecue gehts weiter nach Marigot, Hauptstadt des französichen Teils der Insel. Hier können wir wieder mal Souveniers shoppen und mit Euro bezahlen. In Philipsburg erkunden wir dann die Shoppingmeile, in zweiter Reihe der Beach gelegen, und ich erinnere mich sogar an das eine und andere Gebäude. Im neuen Hard Rock Cafe genießen wir einen Drink mit Blick auf den Strand und freuen uns einfach über den schönen Tag. Wir widerstehen den zahlreichen Sales Angeboten der Uhren+Schmuck Boutiqen, schlendern zurück zum Hafen und beobachten dort bei einem leckeren Brugal das Treiben vor den Superkreuzern. Der Himmel verfärbt sich langsam, es wird dunkler und ein warmer Platzregen treibt uns zurück an Bord – einfach ein genialer Tag mit allem, was die Karibik zu bieten hat. Zurück an Bord besuchen wir den Flitterwochen- und Hochzeitstreff, am 17.05.2010 gaben wir uns auf Kreta das Ja-Wort und die Karibiktour sollten unsere verspätete Flitterwochen sein – Reisen ist einfach unser Lieblingshobby.”

St. Maarten

14. Tag, 14.01.2011: Road Town, Tortola “Früh aufstehen und die Einfahrt mit Sonnenaufgang erleben, der letzte Tag muss voll ausgekostet werden! Die Hauptinsel der British Virgin Islands wird mit dem Ausflug “Nordküste & Pusser´s Landing” erkundet. Hier waren wir vor knapp 20 Jahren auch schon mal unterwegs, damals mit dem Taxi, heute im offenen Safaribus. Hoch hinauf gehts auf abenteuerlichen Kammstraßen zum Mount Sage Nationalpark. Gute Sicht ringsum, alle Inseln sind noch da… Steil gehts dann auf der anderen Seite wieder runter zur nördlichen Küste mit Soper´s Hole und der berühmten Bombai Bar mit interessanter Unterwäscheausstellung. Der edle Yachthafen bei Pusser´s Landing sieht auch völlig unverändert aus, die Bar mit dem berühmten Painkiller Cocktail gab es schon damals zu bewundern. Noch schnell Souveniers für die Familie mit den letzten Dollars gekauft und zurück zum Schiff, denn 14:00 Uhr laufen wir das letzte Mal aus und es geht zurück nach La Romana.”

Tortola

15. Tag, 15.01.2011 La Romana, Dom.Rep. “Was für ein Service: ab 08:30 Uhr kann man die Koffer im luftig kleinen Terminal am Hafen aufgeben und checkt schon mal bei airberlin ein. Dann gehts entspannt per Motorboot zur Insel Isla Catalina wo wir nochmal einen entspannten halben Tag am Strand erleben können. Gute Idee, das herrliche Wetter und den Traumstrand zu genießen, denn der Rückflug dann am Abend macht weniger Spaß. Wir landen am Sonntag, den 16.01. in München und der Anschlussflug nach Berlin lässt uns langsam wieder in den Alltag übergleiten. Fazit: diese Karibiktour war die beste unserer insgesamt bis dato 11 AIDA Reisen, wir buchen sofort die Tour Karibik 13 auf der Aida luna für Dezember´11/Januar´12, denn nach dem Urlaub ist auch immer vor dem Urlaub!”

Isla Catalina

Delicious Digg Facebook Technorati Twitter Yahoo

Über special reisen

"Meine Heimat ist das Meer, meine Sehnsucht sind die Sterne..." Seit 2008 zieht es mich hinaus auf hohe See und mit mehr als 40 Kreuzfahrten bin ich noch immer dabei, die Welt zu entdecken. Früher als Restaurantsteward auf einem deutschen Kreuzfahrtschiff und heute als Passagier mit der Familie im Gepäck - es gibt für mich nichts Schöneres als das Leben an Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu genießen! Einige meiner Touren und die Erlebnisse an Bord und an Land sind in diesem Blog nachzulesen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und freue mich über ein Feedback! AHOI

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*