Jan 2020
08

Kreuzfahrt 41 “Jahreswechsel auf den Kanaren”"

Kreuzfahrt 41 im Dezember 2019 – “Jahreswechsel auf den Kanaren” Schiff: AIDA nova mit Kapitän Falk Bleckert, General Manager Martin Röstel, Entertainment Manager Dennie – Teilnehmer: 4 – Kabine: 14209

AIDA nova in Las Palmas

1.Tag – Samstag, 28.12.2019 – Anreise von Hamburg nach Las Palmas: „Hamburg ist heute mal wieder unser Tor zur Welt! Bereits gestern sind wir per ICE von Berlin nach Hamburg angereist und haben in der Nähe vom Flughafen übernachtet um entspannt gegen 9 Uhr bei Eurowings einzuchecken. Bis zum Abflug wird das Terminal erkundet und für die Kids verkürzt eine kleine Tobelandschaft die Wartezeit. Pünktlich startet unser Flieger dann kurz nach 11 Uhr in Richtung Gran Canaria. An Bord wird dann fünf Stunden, also eine kleine Ewigkeit, abwechselnd geschlafen, gemalt, gegessen, getrunken, gepuzzelt und iPad geschaut. Egal, Hauptsache ab in die Sonne! Nach der Landung auf Gran Canaria bringt uns ein Shuttlebus direkt zum Terminal wo ein zügiger Checkin erfolgt und wir gegen 16 Uhr an Bord von AIDA nova gehen. Endlich wieder zurück an Bord! Nach Bezug unserer Kabine auf Deck 14 gibts schon gegen 18 Uhr eine separate Seenotrettungsübung für Familien mit Kindern unter 5 Jahren im ‚Studio X‘. Gute Idee, denn so ist diese Pflichtveranstaltung schnell überstanden und für die Kinder erträglicher. Das Wetter ist trotz einsetzender Dunkelheit immer noch sehr angenehm und wir genießen ein erstes Abendessen im Außenbereich vom ‚Yachtclub‘ Restaurant auf Deck 8. Ein ausgiebiges Dessert folgt im ‚Fuego‘ Restaurant auf Deck 16. Ein Spaziergang über die oberen Außendecks schließt den Abend ab und während unsere jüngste Tochter endlich ins Bettchen darf, verfolgen wir noch ein bisschen das Nachtleben im Hafen von Las Palmas von unserem Balkon aus. Kurz nach 22 Uhr heißt es dann Leinen los und auf in die erste Nacht in Richtung Madeira!“

Seetag…

2. Tag – Sonntag, 29.12.2019 – Seetag auf dem Weg nach Funchal, Madeira: „Guten Morgen heißt es dank unserer Mäuse dann doch schon kurz vor 6 Uhr und pünktlich starten wir um 8 Uhr mit einem leckeren Frühstück im Restaurant ‚French Kiss‘ in den ersten Seetag. Sekt, frischer Orangensaft, French Toast, Obst, Pancakes, Omelett und Lachs sind eine gute Grundlage für einen entspannten Sonntag. Die Sonne lacht und an Deck gibts einen ausgiebigen Spaziergang bevor im Theatrium die Kids Info mit einer schönen Lasershow alle offenen Fragen zum Kids Club beantwortet. Es folgt ein kleines Fotoshooting mit Dodo und Alwine im Four Elements und zum Mittagessen genießen wir an der frischen Luft kleine aber leckere Snacks vom ‚Barbecue Grill‘ auf Deck 8 neben dem Außenbereich vom ‚Brauhaus‘. Am Nachmittag gibts einen Abstecher zum Piratenfest im ‚Four Elements‘ und nach der goldenen Stunde in der ‚French Kiss Bar‘ folgt im Theatrium die sensationelle Show ‚Anova Dia‘. Maya schläft, Mina ist im Kids Club, also erwartet uns ein entspanntes Abendessen im ‚Oceans‘ Restaurant. Reserviert hatten wir diesmal bereits online im Voraus von zuhause aus und sind vom Menü und der Atmosphäre begeistert. Kurz vor 21 Uhr holen wir dann unser Seepferdchen aus dem Kids Club ab und fallen dann zufrieden in unsere Kojen.“

Poolbereich auf AIDA nova

3. Tag – Montag, 30.12.2019 – Funchal, Madeira: „Es ist noch dunkel draußen als wir an der Pier im Hafen festmachen und ich starte zu einem kleinen Fotorundgang auf den Außendecks um den Sonnenaufgang einzufangen und die einzigartige Kulisse Madeiras zu erleben. In der Zwischenzeit haben sich meine Mädels fertiggemacht und wir starten wieder mit einem ausgiebigen Frühstück im ‚French Kiss‘. Besonders erwähnenswert diesmal ist der absolut leckere French Toast, den wir so einfach nicht hinbekommen zu Hause! Kurz nach 10 Uhr starten wir dann unseren ersten Landgang dieser Kreuzfahrt und machen uns zu Fuß auf den kurzen Weg ins Zentrum der berühmten Blumeninsel. Diverse Fotostopps dokumentieren unseren Spaziergang durch ein sonniges und angenehm warmes Funchal. Natürlich gibts wieder eine Madeira Wein Verkostung bei ‚Blandys‘ und auch den berühmten Poncha probieren wir von den Ständen auf der Flaniermeile. Straßenmusikanten begeistern nicht nur unsere Kids und das belebte Zentrum von Funchal mit seiner beeindruckenden Weihnachtsdekoration wird sicherlich mal wieder das Highlight dieser Reise werden. Wahrscheinlich war der Tag zu entspannt, denn unsere Mädels sind durchgehend wach bis zum Auslaufen gegen 22:30 Uhr. Also gehts am Abend gemeinsam übers Schiff und unser geplantes Dinner zu Zweit wird verschoben. Rückblickend hätten wir vielleicht am frühen Abend nochmal an Land gehen sollen, um das weihnachtlich beleuchtete Funchal zu erleben. Also wieder ein Grund, diese Tour irgendwann nochmal zu machen!“

4. Tag – Dienstag, 31.12.2019 – Seetag auf dem Weg nach Santa Cruz de Tenerife: „Ausschlafen am letzten Tag des Jahres heißt, wir sind doch schon alle zeitig wach und kurz nach 9 Uhr beim Frühstück. Ein entspannter Seetag mit einigen kleinen Highlights bereitet den Silvestercountdown vor: wir lassen AIDA cara mit Kurs auf Madeira an unserer Steuerbordseite passieren, die nautische Fragestunde mit unserem Kapitän Falk Bleckert sorgt für gute Unterhaltung, die Show ‚Yello‘ im Theatrium bringt Power in den Abend, die Kids Disco mit witzigen Songs im ‚Four Elements‘ begeistert unsere Mädels und gegen 21 Uhr machen wir dann endlich im Hafen von Santa Cruz de Tenerife fest. Ab 22:30 Uhr steht unser reservierter Silvester Sekt zur Abholung im Restaurant ‚Fuego‘ bereit und pünktlich um 23 Uhr stoßen wir auf unserem Balkon zum Jahreswechsel nach deutscher Zeit schon mal an. Im ‚Beach Club‘ ist es ordentlich voll und so suchen wir uns Achtern einen perfekten Platz mit Blick auf die farblich gut beleuchteten Gebäude am Eingang zur Altstadt. Nach einer kleinen Ansprache unseres Kapitäns zählen wir gemeinsam die letzten Sekunden bis Mitternacht runter und das Einsetzen des Schiffstyphons startet ein fulminantes Feuerwerk von der Landseite. Natürlich nicht zu vergleichen mit dem Feuerwerk auf Madeira, aber ein absolut würdiger Jahreswechsel. Im ‚Markt Restaurant‘ erwartet uns im Anschluss das obligatorische Neujahrsbüffet mit leckeren Pfannkuchen, von denen wir auch noch ein paar mitnehmen und dann auf unserem Balkon vernaschen. Der restliche Sekt und die Livemusik vom gegenüber liegenden kleinen Kreuzfahrtschiff hält uns wach und wir posten noch ein paar Neujahrsgrüße von unserem Balkon aus. Willkommen im neuen Jahrzehnt, willkommen 2020!“

Silvesterfeuerwerk im Hafen von Santa Cruz de Tenerife

5. Tag – Mittwoch, 01.01.2020 – Santa Cruz de Tenerife, Teneriffa: „Der erste Tag im neuen Jahr startet gewohnt entspannt, auch wenn wir alle wieder zeitig wach sind. Am Vormittag unternehmen wir nach dem Frühstück einen Abstecher in die Pools vom ‚Beach Club‘ bevor wir an Land gehen. Heute haben die Geschäfte natürlich geschlossen, so dass es absolut ruhig und leer in den Straßen von Santa Cruz zugeht. Nach einem Snack im ‚Fuego‘ Restaurant, einer kleinen Mittagspause und einem Glas Sekt zur goldenen Stunde an Bord machen wir uns dann am Nachmittag nochmal auf den Weg, um die Stadt nach dem Sonnenuntergang zu erleben. Also fällt der Kids Club für Mina heute aus und die Mädels können, nach einem Abstecher fürs Abendessen ins ‚Brauhaus‘, bei der Kids Discothek im ‚Four Elements‘ die letzten Kräfte mobilisieren und noch ein bisschen rumtoben. Was für ein schöner und entspannter erster Tag im neuen Jahr!“

Im Hafen an der Pier…

6. Tag – Donnerstag, 02.01.2020 – Puerto del Rosario, Fuerteventura: „Die Sonne begrüßt uns am Morgen beim Einlaufmanöver. Nach Frühstück und Badespaß erkunden wir schon mal die übersichtliche Flaniermeile im Örtchen und spazieren am Strand entlang. Da es doch etwas windig ist, verzichten wir aber auf ein Bad im Meer. Natürlich werden unsere Mädels beim Fotoshooting trotzdem etwas nass und wir gehen erstmal notgedrungen zurück an Bord. Im ‚Brauhaus‘ gibts ein leckeres Mittagessen und danach gehts mit trockenen Hosen nochmal raus an den nahegelegenen Strand. Dank unserer neuen IPhones macht es einen riesigen Spaß, Fotos zu schießen und mit der sonnenverwöhnten Kulisse entstehen tolle Schnappschüsse. Mina darf auf dem Rückweg beim Straßenmusikant sogar das Schlagzeug übernehmen, von unserem Balkon hören wir ihn bis zum Sonnenuntergang. Am Abend erleben wir die Show ‚Steampunk Circus‘ mit wirklich bezaubernden Melodien und Kostümen. Es fällt echt schwer, herauszufinden, welche die beste Show auf dieser Reise ist. Ein großes Kompliment an dieser Stelle an alle Mitwirkenden vom Showensemble für diese Leistungen. Die 360 Grad Bühne ist absolut genial und bietet ein einmaliges Erlebnis hautnah bei den Künstlern, was in einem klassischen Theater eher schwierig ist. Heute Abend funktioniert auch die Planung der ‚Elternzeit’ wieder gut: Mina ist im Kids Club und Maya schläft bereits, so dass wir unser Dinner zu Zweit im ‚French Kiss‘ genießen können. Parallel dazu, also kurz nach 20 Uhr, legt AIDA nova ab und gegen 23 Uhr machen wir schon im nächsten Hafen auf Lanzarote wieder fest.“

Fuerteventura mit Wellen vor AIDA nova

7. Tag – Freitag, 03.01.2020 – Arrecife, Lanzarote: „Wow, wir sind das einzige Kreuzfahrtschiff heute hier im Hafen. Vor dem Frühstück werden schon mal ein paar schöne Momente beim Sonnenaufgang an Deck eingefangen. Unser Treffpunkt um 9:30 Uhr ist dann in der ‚Rock Box Bar‘ auf Deck 7 zur AIDA Sternstunde. Nach der Einweisung mit einigen Gläschen Sekt starten wir per Bus zum ersten Stopp des Tages – dem Museum Lagomar (der Überlieferung nach angeblich das Haus von Omar Sharif) mit bemerkenswerten Einflüssen von César Manrique. Wir erkunden die vielen Räume über zahlreiche Treppen und in den Fels gebaute Gänge. Ein absolut sehenswertes Kleinod, dass nicht umsonst in der Region Oasis de Nazareth liegt. Weiter gehts per Bus nach Teguise, ein malerisches Örtchen mit einigen sehenswerten Gässchen und Lädchen, die uns viele tolle Motive liefern. Auch hier haben wir ungefähr eine Stunde Zeit um in Ruhe auf Entdeckungstour zu gehen. Im Anschluss fahren wir zum Bauerndenkmal, welches César Manrique für die Insel entworfen hat (man benötigt schon die Erläuterung dazu: Bauer, Esel, Ziege oder so ähnlich!). Im sehr geräumigen Untergeschoss des Restaurants warten gedeckte Tafeln mit regionalen Köstlichkeiten auf uns und wir lassen es uns gut schmecken. Vor der Rückfahrt gibts noch einen Schluck aus der bordeigenen Apotheke, ein leckerer AIDA Kräuterschnaps aus den berühmten Magnumflaschen. Ein wirklich sehr gut gelungener Sternstunden Ausflug findet dann vor dem Schiff gegen 14 Uhr sein Ende und wir flanieren direkt über die neue Brücke durch das uns noch nicht bekannte Gelände des Yachhafens nach Arrecife City. Die Sonne scheint weiterhin und bei angenehmen 20 Grad genießen wir den letzten Landgang. Zur goldenen Stunde sind wir dann zurück an Bord und lassen uns die köstlichen Kuchenkreationen an der ‚French Kiss Bar‘ ein letztes Mal schmecken. Am Abend schauen wir beim ‚Best Burger‘ Restaurant vorbei, wo es zwar absolut leckere Burger Variationen gibt, die Wartezeit ohne Vorspeise jedoch mit 45 Minuten unsere Geduld etwas strapaziert. Im Casino dagegen haben wir wieder etwas mehr Glück und gewinnen in kurzer Zeit ein paar Euros. Diesen „Sieg“ gegen die „einarmigen Banditen“ feiern wir in der ‚Rossini Bar‘ mit einem leckeren Cocktail. Die Zeit vergeht und es ist schon wieder 21Uhr und der Kids Club schließt seine Pforten. Im Theatrium läuft die „Voice of the Ocean“ Show, was uns dann aber bei näherem Hinhören nicht sonderlich interessiert. Also noch ein bisschen durch die Shops schlendern und ein paar Souvenirs kaufen und dann heißt es zurück auf Kabine die Koffer packen und vor die Tür stellen. Vier Passagiere, vier Koffer und es wird mal wieder ganz schön eng alles.“

Sonnenaufgang im Hafen von Lanzarote

8. Tag – Samstag, 04.01.2020 – Abreise von Las Palmas, Gran Canaria: „Nach dem letzten Frühstück im ‚French Kiss‘ räumen wir kurz nach 9 Uhr unsere Kabine und machen es uns in einer der Beach Muscheln auf Deck 17 in der Sonne gemütlich. Mina schaut noch mal im Kids Club vorbei, der wieder einen sehr guten Job gemacht hat, denn unsere Maus ist wieder durchweg begeistert vom Kids Programm. Im ‚Bella Donna‘ Restaurant gibts um 12 Uhr ein letztes Mittagessen an Bord und danach verlassen wir AIDA nova und sind mal wieder überrascht, wie schnell doch sieben Tage vorbei gehen können. Per Transferbus und dem Gepäck gehts gegen 13 Uhr zum Flughafen, wo wir entspannt einchecken, dann aber doch erst mit ca. 1 Stunde Verspätung unseren Flug nach Hamburg antreten können. Fazit: über Silvester eine Kreuzfahrt zu unternehmen, ist für mich die perfekte Lösung, den Jahreswechsel zu erleben. Unsere zweite Tour mit AIDA nova lief etwas entspannter als beim letzten Mal, was sicherlich auch daran lag, dass unsere Mädels aktiver sind und wir das Schiff schon ein wenig kannten. Es gab keinen Grund für Beschwerden oder Mängel, alles war zu unserer Zufriedenheit. Die Crew und das Schiff hat souverän agiert und unseren Urlaub wieder zu einem schönen Erlebnis mit vielen kleinen Momenten werden lassen. Dankeschön und aufAIDAsehen bis zur nächsten Kreuzfahrt im Sommer!“

Blick in den Hafen von Las Palmas

Delicious Digg Facebook Technorati Twitter Yahoo

Über special reisen

"Meine Heimat ist das Meer, meine Sehnsucht sind die Sterne..." Seit 2008 zieht es mich hinaus auf hohe See und mit mehr als 40 Kreuzfahrten bin ich noch immer dabei, die Welt zu entdecken. Früher als Restaurantsteward auf einem deutschen Kreuzfahrtschiff und heute als Passagier mit der Familie im Gepäck - es gibt für mich nichts Schöneres als das Leben an Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu genießen! Einige meiner Touren und die Erlebnisse an Bord und an Land sind in diesem Blog nachzulesen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und freue mich über ein Feedback! AHOI

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*